Offener Brief an die SCHWARZ-Außenwerbung GmbH

Sehr geehrter Herr Schwarz,

anlässlich der Bundestagswahl im September diesen Jahres werden auch Sie wieder zahlreiche Plakatierungsaufträge der kandidierenden Parteien erhalten oder diese sogar bereits erhalten haben. So auch von der AfD.
Da es sich bei der AfD um eine Partei handelt, bei der zahlreiche Mitglieder vom Verfassungsschutz beobachtet werden, die sich eindeutig u.a. demokratiefeindlich positioniert hat und bei der es klare Verbindungen zur rechtsradikalen Identitären Bewegung“ gibt, ersuchen wir Sie dem Beispiel Ihrer Kollegen der Wahlkampf Werbung Wesselmann Wattenscheid GmbH zu folgen und Aufträge der AfD abzulehnen.
Ende vergangenen Jahres sind Sie ja mehrfach angeschrieben worden, weil Sie Werbung des rechten Kopp Verlages plakatiert haben. Und auch Ihre Plakatierung zur Bewerbung von CDs der Band Frei.Wild“ blieb nicht widerspruchlos.
Es sollte also auch in Ihrem Interesse sein zu verhindern, dass der Name Ihrer Firma dauerhaft mit rechtsradikalen Inhalten in Verbindung stehen wird.
Gerade als Gesellschafter der Stadtmarketing Konstanz GmbH tragen Sie auch eine öffentliche Verantwortung für die Inhalte der von Ihnen plakatierten Werbeträger.
Gerne stehen wir Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung oder erwarten Ihre (gerne ebenfalls öffentliche) Stellungnahme.

Konstanzer Aktionsbündnisses gegen die AfD

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s